»
Rezepte
Neben unseren Aktivitäten zur Kontaktanbahnung in andere Länder und zwischen den Menschen haben wir auf unseren Seiten hier weitere Nütrzlichkeiten eingebaut. Unser Mitglied Beate Schnass hat ein Kochbuch während Ihres Russlandaufenthaltes zusammengestellt, das manche Leckereien enthält.Bislang hat Beate uns die folgenden Rezepte zur Verfügung gestellt:
[Rote Beete ]
[Blinies 1 ]
[Blinies 2 ]
[Pflaumenkuchen ]
[Kleine Gurken ]
[Johannisbeergelee ]
[Borschtsch ]
[Senfgurken ]

Viel Spaß beim Nachkochen!



Rote Beete

Zutaten:

Rote Beete
Salzwasser
100 g Zucker
1/2 L Wasser
1/4 L Kräuteressig 5%ig
1 gestrichener Eßlöffel Salz
1 Teelöffel Pfefferkörner
pro Glas 1 Teelöffel Senfkörner
pro Glas eine oder mehrere Zwiebeln
pro Glas 1 Lorbeerblatt

Zubereitung:

Einkochgläseroder Schraubdeckelgläser gut spülen, anschließend mit heißem Wasser ausspülen.Einkochringe und Schraubdeckel im Wasser liegen lassen (Schüssel).
Rote Beete waschen und in Salzwasser ca. 30 Min. weichkochen. AnschließendWasser abgießen, die Beete etwas abkühlen lassen. Nun die Schale abstreifenund die Beete in Scheiben oder Würfel schneiden.
Rote Beete in die Gläser geben Zwiebel, Lorbeerblatt und Senfkörner je nachGlasgröße zugeben.
Aus Wasser, Essig, Zucker, Salz und Pfefferkörner einen Sud kochen. Den Sud überdie Rote Beete gießen, bis zur Glasschulter. Die Glasränder abwischen und dieGläser verschließen.
Die Gläser werden nun in einem großen Kochtopf oder Einkocher 30 Min. bei 100°Ceingekocht.
Gläser langsam abkühlen lassen, erst wenn sie ganz kalt sind, die Klammernabnehmen und prüfen ob sie „zu" sind, Schraubdeckel müssen nach innengebeult sein.


^Zurück zum Seitenanfang^

Blini (Ein Rezept meiner Gastgeberin Natascha)

Zutaten:

2 Gläser Mehl (Weizen)
3 Gläser Milch
3 Eier
1 Eßlöffel Zucker
1 Teelöffel Salz


Zubereitung:

Eier schlagen mit Salz und Zucker, ein Glas Milch zugeben, Mehl unterrühren, Teig vermengen bis die Masse homogen ist, anschließend zu dem Teig die restliche Milch geben und kleine dünne Blini in der Bratpfanne backen


^Zurück zum Seitenanfang^

Bliny mit Hefe

Zutaten:

250 g Buchweizenmehl
10 g Hefe
½ L lauwarmes Wasser
½ L lauwarme Milch
1 Ei
1/2 Eßlöffel Zucker
1 Prise Salz
250 g Butter zum Braten und Bepinseln

Zubereitung:

Wasser mit Hefe mit 125 g Mehl vermischen und an warmen Ort gehen lassen.

Ei trennen.
Eigelb, Salz, Zucker und 1 Teelöffel zerlassene Butter zugeben und das restliche Mehl untermischen. Den Teig 1 Stunde gehen lassen.

Eiweiß zu Schnee schlagen und unter den Teig heben.

1 Eßlöffel Butter in der Pfanne erhitzen, eine halbe Suppenkelle Teig in die Pfanne geben und die Blinys von beiden Seiten goldbraun backen

^Zurück zum Seitenanfang^

Pflaumenkuchen vom Blech mit Sulf

Zutaten:

    Hefeteig:
    ¼ L Milch
    500 g Mehl
    40 g Hefe
    60g Zucker
    1 Prise Salz
    100 g Butter
    1 Ei

1,5-2 kg Pflaumen
Zimt

    Sulf:
    6 Eier
    75 g Grieß
    3 Eßlöffel Zucker
    ¾ L Milch
    150-200 g Schmandt

Zubereitung:
Mehlin eine große Schüssel geben, in der Mitte eine Kuhle machen, in diesedie Hefe bröckeln 1Teelöffel Zucker zugeben und etwas lauwarme Milch.In der Kuhle den Vorteig vermengen (Brei), mit etwas Mehl bestäuben undan einem warmen Ort gehen lassen. Wenn der Vorteig sich verdoppelt hat,diesen mit dem kompletten Mehl, dem restlichen Zucker, der restlichenMilch, Salz, Butter (weich) und Eigelb vermengen und kneten. DenHefeteig wieder an einem warmen Ort gehen lassen.

DenHefeteig noch einmal gut durchkneten und mit bemehltem Mangelholz aufBackpapier in Fettpfannengröße ausrollen, dann Papier und Teig in dieFettpfanne legen (die Pflaumen geben viel Flüssigkeit während desBackens ab).
Pflaumenwaschen, entsteinen an den Spitzen einschneiden und in Reihenübereinanderlappend sofort auf dem Hefeteig verteilen. Pflaumen mitZimt bestreuen.

Sulf:
Eier,Zucker und Grieß mit etwas Milch anrühren. Restliche Milch aufkochen,angerührten Grieß in die Milch rühren und aufkochen lassen. Etwasabkühlen lassen und Schmand unterheben. Lauwarmen Sulf esslöffelweiseüber die Pflaumen geben.
Den Kuchen in dem vorgeheizten Backofen bei 180°C backen bis er goldbraun ist, 20-30 Min.


^Zurück zum Seitenanfang^

Kleine Gurken,Gewürzgurken

Zutaten:

Kleine Gurken
Salzwasser

500 g Zucker
2 L Wasser
1 L Kräuteressig 5%ig
2 gestrichener Eßlöffel Salz
1 Tüte Einmachgewürz
pro Glas eine oder mehr Zwiebel
pro Glas 1 Lorbeerblatt
Dillkrone

Zubereitung:

Gurken inSalzwasser ca. 12 Stunden einlegen. Dann die Gurken abbürsten und abspülen.
Einkochgläser oder Schraubdeckelgläser gut spülen, anschließend mit heißemWasser ausspülen. Einkochringe und Schraubdeckel im Wasser liegen lassen (Schüssel).
Gurken in die Gläser geben Zwiebel, Lorbeerblatt und wenn vorhanden Dillzugeben.
Aus Wasser, Essig, Zucker, Salz und Einmachgewürz einen Sud kochen. Diesen Suderkalten lassen und die Gewürze abtrennen. Den Sud über die Gurken gießen,bis zur Glasschulter. Die Glasränder abwischen und die Gläser verschließen.
Die Gläser werden nun in einem großen Kochtopf oder Einkocher 30 Min. bei 80°C( so eben Sieden) eingekocht.
Gläser langsam abkühlen lassen, erst wenn sie ganz kalt sind, die Klammernabnehmen und prüfen ob sie „zu" sind, Schraubdeckel müssen nach innengebeult sein.


^Zurück zum Seitenanfang^

Johannisbeergelee

Zutaten:

Rote oderschwarze Johannisbeeren
Gelierzucker 1:1 ( 1:2 oder 1:4 enthält Konservierungsstoffe )
Vanillestange
Zitronensaft

Zubereitung:

Beerenwaschen und entstielen.
Saft kochen, dazu Beeren mit wenig Wasser in einen großen Kochtopf geben, evtl.Dünsteinsatz, und langsam kochen lassen. Wenn die Beeren zerkocht sind diese inein Mulltuch ( Windel ) geben und auspressen. Saft am besten in einen Maßbechergeben und erkalten lassen. Ein Entsafter kann natürlich auch verwendet werden.
Schraubdeckelgläser gut spülen, anschließend mit heißem Wasser ausspülen.Schraubdeckel im Wasser liegen lassen (Schüssel).
¾ L Saft, 1kg Gelierzucker, 1Eßlöffel Zitronensaft und geschlitzteVanilleschote aufkochen lassen. Den Kochtopf groß genug wählen das Geleesteigt hoch. 1-2 Min. sprudelnd kochen lassen. Dann Gelierprobe machen, dazuetwas Gelee auf eine Untertasse tropfen, wenn dieser geliert und fest wird istdas Gelee in Ordnung.
Gelee heiß in die Gläser füllen und sofort zudrehen. Erkalten lassen.Schraubdeckel müssen nach innen gebeult sein.


^Zurück zum Seitenanfang^

Borschtsch

Zutaten:

500 g Rindfleisch
½ Sellerie
Lorbeerblatt
3 Rote Beete
1 ½ - 2 L Wasser
Salz

2-3 Möhren
½ Weißkohl
3 Kartoffeln
3 Tomaten
1Paprika
1 Porree

Schlagsahne

Zubereitung:

Rindfleisch mit kleingeschnittenem Sellerie, Lorbeerblatt, und geschälterRote Beete in Salzwasser halbgar kochen.
Rote Beete aus der Brühe nehmen, raspeln und wieder in die Brühe geben.
Möhren und Kartoffeln schälen und kleinschneiden, Weißkohl waschen, feineStreifen schneiden, Tomaten häuten, Paprika und Porree waschen und kleinschneiden, alles in die Brühe geben und gar kochen.
Rindfleisch aus der Suppe nehmen, kleinschneiden und wieder zufügen.

Verfeinert wird der Borschtsch bei Tisch mit Sahne.


^Zurück zum Seitenanfang^

Senf – oder Schluppergurken

Zutaten:

8 kg große gelbe Gurken (ca. 16 Stück)
Salz

500 g Zucker
0,5 L Wasser
1,5 L Kräuteressig 5%ig
1 Eßlöffel Salz
6 Eßlöffel Senfkörner
8 Lorbeerblätter
50 Pimentkörner
50 weiße Pfefferkörner
pro Glas eine oder mehr Zwiebel

Zubereitung:

Gurken schälen längst aufschneiden. Mit einem Löffel die Kerne ausschaben.Die Gurken in Stücke schneiden und über Nacht einsalzen. Dann gut abtropfenlassen.
Einkochgläser oder Schraubdeckelgläser gut spülen, anschließend mit heißemWasser ausspülen. Einkochringe und Schraubdeckel im Wasser liegen lassen (Schüssel).
Gurken und Zwiebel in die Gläser geben.
Aus Wasser, Essig, Zucker, Salz und Gewürz einen Sud kochen. Diesen Suderkalten lassen und die Gewürze abtrennen. Den Sud über die Gurken gießen,bis zur Glasschulter. Die Glasränder abwischen und die Gläser verschließen.
Die Gläser werden nun in einem großen Kochtopf oder Einkocher 20 Min. bei 80°C( so eben sieden) eingekocht.
Gläser langsam abkühlen lassen, erst wenn sie ganz kalt sind die Klammernabnehmen und prüfen ob sie „zu" sind, Schraubdeckel müssen nach innengebeult sein.


^Zurück zum Seitenanfang^
Kalender
<10. 2021>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Statistik
Gesamt: 591721
Heute: 35
Gestern: 80
Online: 2
... mehr